An diesem Jugendspielwochenende gab es für die PSV Mannschaften zwei Siege und eine knappe Niederlage.

Jungen 18 - TuS 08 Lintorf II 8:2

Durch ihren Sieg gegen den Tabellenletzten bleiben die Jungen weiterhin in der Rückrunde ungeschlagen. Die Doppel verliefen ausgeglichen. Adrian Paus und Nils MIchel Roßmann gewannen deutlich in drei Sätzen. Genauso klar ging leider das zweite Doppel mit Robin Paus und Fabian Laakmann an die Gegner.

In den folgenden Einzeln zeigten die Postsportler ihre Stärke. Lediglich Robin Paus hatte große Probleme mit Lintorfs Spitzenspieler und verlor das Spiel. Sein zweites Einzel konnte er anschließend für sich entscheiden. Adrian Paus, Nils Michel Roßmann und Fabian Laakmann zeigten eine sehr gute Leistung, die jeweils mit zwei Spielgewinnen belohnt wurde.

PSV-Punkte: Adrian Paus/Nils Michel Roßmann, Adrian Paus (2), Robin Paus, Nils Michel Roßmann (2), Fabian Laakmann (2)

 

Jungen 18 II - TTC Geldern-Veert 7:3

Das erste Spiel der Rückrunde endete mit einem klaren Erfolg der Kamp-Lintforter. Zu Beginn konnten Colin Schnerr/Mats Mangelmann und Sulaiman Sulaiman/Justin Paternoga beide Doppel gewinnen. Im oberen Paarkreuz verlor Colin Schnerr im Spitzenspiel unglücklich gegen Mustafi. Das zweite Einzel konnte er dann für sich entscheiden. Mats Mangelmann gewann die Partie gegen Mustafi klar, hatte dagegen etwas Mühe gegen Janßen. Am Ende siegte er im Entscheidungssatz mit 11:3.

Im unteren Paarkreuz mussten sowohl Sulaiman Sulaiman als auch Justin Paternoga Piatek gratulieren, so dass Beide jeweils einen Einzelpunkt zum Mannschaftserfolg beisteuerten.

PSV-Punkte: Colin Schnerr/Mats Mangelmann, Sulaiman Sulaiman/Justin Paternoga, Colin Schnerr, Mats Mangelmann (2), Sulaiman Sulaiman, Justin Paternoga

 

Jungen 13 - TTC BW Geldern-Veert 4:6

Die Niederlage war insgesamt etwas unglücklich für die PSV'ler. Paul Wohlrab und Zinar Erkis siegten nach guter Leistung im Doppel. In den Einzeln mussten alle Drei die Überlegenheit Gelderns Spitzenspieler Ehren anerkennen. Trotzdem ergab sich für die Mannschaft die Chance auf einen Punktgewinn. Einige Sätze gingen knapp an die Gastgeber. Am Ende konnte Paul Wohlrab durch gute Topspins zwei Einzel gewinnen. Max Schmiemann erreichte einen Sieg. Zinar Erkis musste trotz guter Leistung seinen Gegnern zum Sieg gratulieren.

PSV-Punkte: Paul Wohlrab/Zinar Erkis, Paul Wohlrab (2), Max Schmiemann