Damen - TTV Rees Groin 8:3

In der NRW Liga legen die Damen des PSV Kamp-Lintfort einen guten Start in die Rückrunde hin und siegten beim TTV Rees-Groin mit 8:3. Zu Beginn zeigten Annika Meens und Lea Sänger mit ihrem ungefährdeten Sieg ihre Doppelqualität. Johanna Paul und Sandra Sänger ließen leider ein paar Möglichkeiten zum Punktgewinn aus und verloren ihr Doppel im Entscheidungssatz. In den nachfolgenden Einzeln mussten lediglich Annika Meens und Helga Wrona-Krutz ihren Gegnerinnen einmal zum Sieg gratulieren. Ihr zweites Spiel dagegen gewannen Beide. Sandra Sänger und Johanna Paul konnten alle Spiele für sich entscheiden. Für die 14-jährige Johanna war es ein gelungener Einstand in die Mannschaft.

PSV-Punkte: Annika Meens/Lea Sänger, Sandra Sänger (3), Annika Meens, Johanna Paul (2), Helga Wrona-Krutz

 

1. Herren - SV Millingen 6:9

Der PSV Kamp-Lintfort unterlag im Lokalderby beim Tabellenzweiten SV Millingen knapp mit 6:9. Nach den Doppeln lag der PSV mit 1:2 zurück. Doch auch der gut aufgelegte Andreas Dargel konnte mit seinen beiden Einzelerfolgen die Lintforter nicht auf die Siegerstraße führen. Mit entscheidend für den Heimerfolg der Millinger waren die knappen 5-Satz Siege von Benjamin Sowinski gegen Michael Eichhof und Jonas Lübbers sowie vier Spielgewinne im unteren Paarkreuz.

PSV-Punkte: Jonas Lübbers/Michael Eichhof, Jonas Lübbers, Michael Eichhof, Andreas Dargel (2), Jens Tophoven

 

2. Herren - Weseler TV II 7:3

Die Mannschaft startete gleich zu Beginn mit zwei Doppelerfolgen. Kamill Siegel und Adrian Paus siegten ohne Probleme in drei Sätzen. Pascal Waldmann und Robin Paus gingen im Entscheidungssatz als Sieger vom Tisch. In den Einzeln setzten die Postsportler die Siegesserie fast lückenlos fort. Kamill Siegel schaffte es genauso wie Robin Paus beide Einzel zu gewinnen. Robin musste gegen Behne in drei Sätzen in die Verlängerung, um dann im fünften Satz mit 15:13 zu siegen. Pascal Waldmann konnte einen Sieg erzielen. Adrian Paus agierte etwas unglücklich und schaffte es nicht in den entscheidenden Momenten die Ballwechsel für sich zu gewinnen, so dass er ohne Einzelerfolg blieb.

PSV-Punkte: Pascal Waldmann/Robin Paus, Kamill Siegel/Adrian Paus, Kamill Siegel (2), Pascal Waldmann, Robin Paus (2)

 

3. Herren - TTC BW Sevelen II 5:5

Zu Beginn zeigte sich die Doppelstärke der Mannschaft. Markus Schommer und Nils Michel Roßmann gewannen ihr Spiel in fünf Sätzen. Michael Wleklinski und Janik Bruns benötigten nur vier Sätze zum Spielgewinn. Die nachfolgenden Einzel verliefen sehr ausgeglichen. Im oberen Paarkreuz mussten Markus Schommer und Nils Michel Roßmann Schumacher zum Sieg gratulieren. Nils Michel bezwang Sevelens Spitzenspieler Horst Reinders im Entscheidungssatz. Markus Schommer musste in seinem zweiten Match aber dessen Überlegenheit anerkennen und blieb sieglos. Im unteren Paarkreuz hatte Michael Wleklinski das Glück nicht auf seiner Seite und verlor trotz guter Leistung seine Einzel. Janik Bruns konnte sein Potenzial abrufen und bezwang seine Gegner in beiden Spielen in drei Sätzen.

PSV-Punkte: Markus Schommer/Nils Michel Roßmann, Michael Wleklinski/Janik Bruns, Nils Michel Roßmann, Janik Bruns (2)

 

4. Herren - TuS Borth IV 8:2

Die PSV'ler starteten mit einem Sieg und einer Niederlage in dem Auswärtsspiel. Kai Uwe Machon und Alex Stark gewannen klar in drei Sätzen. Robert Seiler und Marcel Waldmann unterlagen mit 9:11 im fünften Satz. In den folgenden Einzeln zeigte die Mannschaft ihre Stärke.  Kai Uwe Machon, Robert Seiler und Marcel Waldmann blieben ohne Niederlage. Nur Seiler musste in beiden Spielen in den Entscheidungssatz. Alex Stark konnte ein Spiel gewinnen.

PSV-Punkte: Kai Uwe Machon/Alex Stark, Kai Uwe Machon (2), Robert Seiler (2), Alex Stark, Marcel Waldmann (2)

 

5. Herren gegen SV Millingen V 0:10

In diesem Spiel hatten die Postsportler durchaus Chancen auf ein besseres Endresultat. Das Eingangsdoppel Johannes Helmes und Sven Kassen unterlag im Entscheidungssatz. Auch im Einzel schafften es Johannes Helmes und Bianca Kettler zwar in den fünften Satz, unterlagen dort aber unglücklich. Sven Kassen und Manfred Klessa schafften trotz guter Leistung keinen Spielgewinn.