WICHTIGER HINWEIS ZUR AKTUELLEN CORONA AUSBREITUNG

 

EINSTELLUNG DES SPIEL- UND TRAININGSBETRIEBES BIS ZUM 19.4.2020

 

Aufgrund der Ausbreitung der Coronainfektionen, hat der WTTV den kompletten Individual- und Mannschaftsspielbetrieb in Verantwortung des WTTV sowie seiner Bezirke und Kreise ausgesetzt. Dies gilt hierbei ebenso für die geplanten ANDRO Cup Turniere in diesem Zeitraum.

Die Stadt Kamp-Lintfort hat mit Wirkung zum 14.3.2020 alle Sportstätten (Hallen und Plätze) bis zum 19.4.2020 geschlossen. Damit ist der Trainingsbetrieb in Gänze bis zum 19.4.2020 eingestellt. Eine Nutzung der Sporthallen und auch Vereinsräume ist hiermit nicht mehr erlaubt. Wir wissen, dass dies für viele Mitglieder nicht einfach zu akzeptieren ist, jedoch kann die Stadt und der Verein, die Verantwortung für etwaige gesundheitliche Konsequenzen nicht tragen.

Für wünschen allen Vereinsmitgliedern das sie gesund durch die Zeit kommen und hoffen, nach den Osterferien wieder den gewohnten Betrieb aufnehmen zu können. Eine Mitteilung hierzu wird dann entsprechend rechtzeitig folgen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

 

Damen - DJK Holzbüttgen 6:8

In der NRW Liga verpasste die Mannschaft mit einer 6:8 Niederlage gegen SV DJK Holzbüttgen wichtige Punkte. Der Tabellenfünfte reiste mit einer starken Mannschaft um Abwehrspielerin Gabi Franssen an Position 1 an. Annika Meens und Lea Sänger konnten im Doppel eine 2:0 Satzführung nicht nutzen und verzweifelten im fünften Satz an den Abwehrbällen. Das andere Doppel mit Sandra Sänger und Helga Wrona-Krutz dagegen musste auch in den Entscheidungssatz, konnte diesen aber in der Verlängerung gewinnen. Im oberen Paarkreuz siegte Sandra Sänger gegen Wilkowski und Pigerl. Franssen war an diesem Tag zu stark. Annika Meens zeigte eine tolle Leistung. Sie unterlag Franssen denkbar knapp zu 9 im fünften Satz. Die weiteren Einzel gingen an die 15-jährige. Das untere Paarkreuz mit Johanna Paul und Lea Sänger hatte keine leichte Aufgabe mit den Materialspielerinnen. Hier gelang nur Lea Sänger ein Sieg gegen Vollmert. Um ein Abrutschen auf den Relegationsplatz zu vermeiden, müssen die Postsportlerinnen in den verbleibenden Spielen noch einmal punkten.

PSV-Punkte: Sandra Sänger/Helga Wrona-Krutz, Sandra Sänger (2), Annika Meens (2), Lea Sänger

 

1. Herren -  MTV Rheinwacht Dinslaken 0:9

In der Bezirksliga musste der PSV Kamp-Lintfort beim Tabellenzweiten MTV Rheinwacht Dinslaken antreten. In einem einseitigen Spiel gelang es den PSV’lern lediglich zwei Sätze zu gewinnen. Aufgrund dieser Niederlage rutscht das Team auf den neunten Tabellenplatz ab. Durch den Sieg des TTV Hamborn beträgt der Abstand zum Abstiegsplatz nur noch einen Punkt.

 

2. Herren TuS 08 Rheinberg V 3:7

Zu Beginn gingen beide Doppel an die Gastgeber. Guido Steven und Adrian Paus kämpften sich zwar in den Entscheidungssatz, aber verloren dort. Robin Paus und Nils Michel Roßmann hatten große Probleme und unterlagen in drei Sätzen. Auch in den Einzeln konnten die Postsportler ihr Potenzial nicht auf die Rheinberger Tische bringen. Nur Guido Steven, Robin Paus und Nils Michel Roßmann gewannen jeweils ein Einzel. Durch diese Niederlage fällt das Team auf den vierten Tabellenplatz zurück.

PSV-Punkte: Guido Steven, Robin Paus, Nils Michel Roßmann

 

3. Herren - SV Budberg 4:6

Einen Doppelsieg gab es zu Beginn der Partie durch Pascal Waldmann und Janik Bruns. In den Einzel lief es auch nicht optimal für die PSV'ler. Pascal Waldmann siegte einmal.  Markus Schommer hatte etwas Pech bei seiner Niederlage im fünften Satz gegen Köhnen und konnte kein Spiel für sich entscheiden. Janik Bruns zeigte ein gutes Spiel gegen Hansen. Der zweite Sieg blieb aber gegen Amerkamp aus. Auch Marcel Waldmann verlor gegen Materialspieler Amerkamp und konnte sein zweites Spiel gewinnen.

PSV-Punkte: Pascal Waldmann/Janik Bruns, Pascal Waldmann, Janik Bruns, Marcel Waldmann

 

4. Herren - TuS Borth III 6:4

Ein Erfolg im Doppel durch Manfred Serwe und Robert Seiler stand auf dem Papier. Im oberen Paarkreuz unterlagen Manfred Serwe und Fabian Laakmann Bieske. Gegen Schicht konnten Beide gewinnen. Im unteren Paarkreuz spielte Robert Seiler gut. Seine Leistung wurde mit zwei Einzelerfolgen belohnt. Alex Stark steuerte in seinem zweiten Einzel den Siegpunkt bei.

PSV-Punkte: Manfred Serwe/Robert Seiler, Menfred Serwe, Fabian Laakmann, Robert Seiler (2), Alex Stark

 

5. Herren - SV Menzelen IV 4:6