WICHTIGER HINWEIS ZUR AKTUELLEN CORONA AUSBREITUNG

 

EINSTELLUNG DES SPIEL- UND TRAININGSBETRIEBES BIS ZUM 19.4.2020

 

Aufgrund der Ausbreitung der Coronainfektionen, hat der WTTV den kompletten Individual- und Mannschaftsspielbetrieb in Verantwortung des WTTV sowie seiner Bezirke und Kreise ausgesetzt. Dies gilt hierbei ebenso für die geplanten ANDRO Cup Turniere in diesem Zeitraum.

Die Stadt Kamp-Lintfort hat mit Wirkung zum 14.3.2020 alle Sportstätten (Hallen und Plätze) bis zum 19.4.2020 geschlossen. Damit ist der Trainingsbetrieb in Gänze bis zum 19.4.2020 eingestellt. Eine Nutzung der Sporthallen und auch Vereinsräume ist hiermit nicht mehr erlaubt. Wir wissen, dass dies für viele Mitglieder nicht einfach zu akzeptieren ist, jedoch kann die Stadt und der Verein, die Verantwortung für etwaige gesundheitliche Konsequenzen nicht tragen.

Für wünschen allen Vereinsmitgliedern das sie gesund durch die Zeit kommen und hoffen, nach den Osterferien wieder den gewohnten Betrieb aufnehmen zu können. Eine Mitteilung hierzu wird dann entsprechend rechtzeitig folgen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

 

Damen - TTC Bärbroich 7:7

In der NRW Liga erreichten die Damen ein verdientes 7:7 Unentschieden gegen den Tabellenführer TTC Bärbroich. Der Spielverlauf war sehr ausgeglichen und lieferte viele nervenaufreibende Sätze. Im Doppel siegten Annika Meens und Lea Sänger im Entscheidungssatz. Helga Wrona-Krutz und Sandra Sänger nutzen in drei Sätzen nicht ihre Satzpunkte und verloren. Im oberen Paarkreuz gewann Sandra Sänger beide Einzel. Annika Meens kämpfte um jeden Ball, konnte aber leider zunächst kein Spiel gewinnen. Im unteren Paarkreuz spielten Johanna Paul und Helga Wrona-Krutz gegen Ersatzspielerin Koch sehr gut und wurden jeweils mit einem Sieg belohnt. Beim Spielstand von 5:6 schaffte Sandra Sänger nach 0:2 Satzrückstand in der Verlängerung des fünften Satzes auch ihr drittes Einzel zu gewinnen. Da Annika Meens bereits ihr Einzel gewonnen hatte, war dem PSV damit ein Punkt vor dem letzten Einzel sicher. In diesem zeigte Wrona-Krutz ein gutes Spiel gegen Wagner, aber es reichte nicht zum Sieg. Mit diesem Punktgewinn stehen die PSV’ler weiterhin auf dem 6. Tabellenplatz mit 2 Punkten Abstand zum Relegationsplatz.

PSV-Punkte: Annika Meens/Lea Sänger, S. Sänger (3), Meens, Paul, Wrona-Krutz

 

Herren -TTC Osterfeld 4:9

Das Spiel begann mit einem knappen Doppelerfolg durch Michael Eichhof und Magnus Vollrath in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Die anderen beiden Doppel gingen klar an die Gastgeber. Im oberen Paarkreuz gewann ein gut aufgelegter Magnus Vollrath beide Einzel. Michael Eichhof konnte einmal punkten. Das waren dann auch die einzigen zählbaren Ergebnisse für den PSV. Andy Dargel, Jens Tophoven, Marvin Hültenschmidt und Carsten Happ blieben allesamt sieglos an diesem Tag und die Mannschaft bleibt auf dem achten Tabellenplatz, mit 4 Punkten Rückstand auf einen NIcht-Relegationsplatz.

PSV-Punkte: Michael Eichhof/Magnus Vollrath, Michael Eichhof, Magnus Vollrath (2)

 

2. Herren - TTV Rees-Groin V 7:3

Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:1. Pascal Waldmann gewann an der Seite von Nils Michel Roßmann. Das zweite Doppel mit Kamill Siegel und Robin Paus ging an die Gastgeber aus Rees. Kamill Siegel an Position Eins zeigte eine gute Leistung, die mit zwei Einzelerfolgen belohnt wurde. Pascal Waldmann siegte in einem Einzel. Im unteren Paarkreuz spielten Robin Paus und Nils Michel Roßmann aus der Jungen Bezirksligamannschaft. Nils Michel gewann souverän beide Einzel. Robin hatte im ersten Einzel im fünften Satz das Nachsehen. Sein zweites Spiel dagegen konnte er für sich entscheiden. Mit diesem Erfolg belegt der PSV den vierten Tabellenplatz und die Relegationsplätze sind mit einem Punkt Rückstand in Reichweite.

PSV-Punkte: Pascal Waldmann/Nils Michel Roßmann, Kamill Siegel (2), Pascal Waldmann, Robin Paus, NIls Michel Roßmann (2)

 

5. Herren - TuS Xanten V 7:3

Das Doppel mit Eduard Freund und Mike Votel ging an die Gäste aus Xanten. In den Einzeln zeigten die Postsportler dann ihre Stärke. Eduard Braun ging in allen drei Spielen als Sieger vom Tisch. Eduard Freund verlor zwar gegen Reinhardt genauso wie Peter Springer. Aber Beide konnten ihr anderes Einzel für sich entscheiden. Mike Votel konnte mit einer guten Leistung beide Einzel gewinnen. Auch Nervenstärke bewies die Mannschaft, denn alle Fünfsatzspiele gingen an den PSV. Damit steht das Team auf einem guten 6. Tabellenplatz.

PSV-Punkte: Viktor Braun (3), Eduard Freund, Peter Springer (1), Mike Votel (2)