Damen - TV Dellbrück 7:7

An diesem Wochenende mussten die Damen in der NRW-Liga gleich zweimal auswärts an die Tische. Beim TV Dellbrück endete das Gastspiel nach fast vierstündiger Spielzeit 7:7 Unentschieden. Sandra Sänger und Helga Wrona-Krutz siegten im Doppel in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Annika Meens und Johanna Paul konnten ihr Doppel nicht für sich entscheiden. Nach zwei weiteren Siegen im Einzel durch Sänger und Meens gingen die PSV’ler mit 3:1 in Führung. Im unteren Paarkreuz gewann Johanna Paul mit einer guten Leistung ein Spiel, Wrona-Krutz ging leer aus. Anschließend musste Sänger im Spitzeneinzel Köpper zum Sieg gratulieren und nur Meens siegte, so dass die Gastgeber zum Zwischenstand von 5:5 ausglichen. Als dann Sänger in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Materialspielerin Behrens genauso verlor wie Wrona-Krutz, waren die beiden Youngster gefordert. So machten Johanna Paul und Annika Meens mit ihren druckvollen Topspins die beiden Punkte zum verdienten Unentschieden.

PSV-Punkte: Sandra Sänger/Helga Wrona-Krutz, Sänger, Meens (3), Paul (2)

 

Damen - TTC Wuppertal 5:8

12 Stunden später musste die Mannschaft zum TTC Wuppertal reisen. Hier machte sich der Doppelspieltag bemerkbar und das Spiel endete 5:8 für Wuppertal. Nach dem Doppelsieg durch Lea Sänger und Annika Meens konnte bis zum 2:7 nur Meens gewinnen. Dann kamen die Postsportler etwas besser in das Spiel. Aber auch die folgenden Siege von Sandra Sänger, Lea Sänger und Johanna Paul brachten nur eine Ergebnisverbesserung und leider keine zählbaren Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

PSV-Punkte: Lea Sänger/Annika Meens, S. Sänger, Meens, Paul, L. Sänger

 

1. Herren - TTV Hamborn 9:3

Gegen den Tabellennachbarn TTV Hamborn 2010 gelang dem PSV ein wichtiger 9:3 Heimsieg. Carsten Happ und Pascal Waldmann erspielten mit einem 3:2 Erfolg die 2:1 Führung nach den Doppeln, nachdem bereits Andy Dargel und Jens Tophoven erfolgreich waren.  Dieser Vorsprung konnte durch Siege von Eichhof, Vollrath und Dargel in den Einzeln auf 5:1 ausgebaut werden. Beim Stand von 6:3 sorgten dann Michael Eichhof, Magnus Vollrath und Andreas Dargel mit drei deutlichen Siegen für den 9:3 Erfolg.

PSV-Punkte: Andy Dargel/Jens Tophoven, Carsten Happ/Pascal Waldmann, Michael Eichhof (2), Magnus Vollrath (2), Andreas Dargel (2), Carsten Happ

 

2. Herren - DJK Kellen III 7:3

Ein Doppelsieg durch Christoph Saul und Guido Steven war ein guter Start in die Partie. Auch im folgenden Einzel ging Christoph Saul mit einem Fünfsatzerfolg vom Tisch. Kellens Spitzenspieler Bossmann war nicht zu schlagen an diesem Tag, so dass im oberen Paarkreuz nur noch Guido Steven punkten konnte. Im unteren Paarkreuz lief es für sie PSV'ler besser. Pascal Waldmann und Robin Paus gewannen jeweils mit einer sehr guten Leistung beide Spiele und steuerten vier Punkte zum Gesamterfolg bei.

PSV-Punkte: Christoph Saul/Guiudo Steven, Christoph Saul, Guido Steven, Pascal Waldmann (2), Robin Paus (2)

 

4. Herren - SV Walbeck III 6:4

Es war ein ausgeglichener Spielverlauf mit dem besseren Ende für den PSV. Fabian Laakmann ging gleich dreimal als Sieger vom Tisch. Er gewann beide Einzel und das Doppel an der Seite von Robert Seiler. Kai Uwe Machon hatte weniger Glück in seinen Einzeln, die er beide verlor. Im Doppel mit Alex Stark war der Sieg zum Greifen nahe. Leider gewann die Walbecker Doppelpaarung zu 9 im Entscheidungssatz. Im unteren Paarkreuz siegte Robert Seiler einmal, Alex Stark gewann mit guter Leistung zweimal. 

PSV-Punkte: Fabian Laakmann/Robert Seiler, Fabian Laakmann (2), Robert Seiler, Alex Stark (2)

 

5. Herren - SV Orsoy II 1:9

Die meisten Spiele gingen in drei Sätzen an die Gastgeber. Lediglich das Doppel Johannes Helmes und Sven Kassen siegte zu Beginn. Ein weiterer Punktgewinn wäre durch Johannes Helmes möglich gewesen. Er holte einen 0:2 Satzrückstand auf, verlor dann unglücklich im Entscheidungssatz gegen Gorsler.

PSV-Punkte: Johannes Helmes/Sven Kassen