Jungen 18 - SC Bayer 05 Uerdingen 6:4

Nach der deutlichen Niederlage der Vorrunde, schaffte die Mannschaft eine gelungene Revanche in Uerdingen. Robin Paus und Fabian Laakmann gewannen souverän das Eingangsdoppel. Adrian Paus und Nils Michel Roßmann verloren in drei knappen Sätzen. Nachdem dann die nächsten drei Einzel an die Gastgeber gingen, sah es zunächst nach einem ähnlichen Spielverlauf wie im Hinspiel aus. Aber der Kampfgeist der Postsportler wurde belohnt. Nils Michel Roßmann, Adrian Paus und Robin Paus konnten ihre Spiele jeweils im Entscheidungssatz zum Zwischenstand von 3:4 gewinnen. Als dann anschließend im unteren Paarkreuz Roßmann und Laakmann erfolgreich waren, stand der Sieg fest.

PSV-Punkte: Robin Paus/Fabian Laakmann, Adrian Paus, Robin Paus, Nils Michel Roßmann (2), Fabian Laakmann

 

2. Jungen 18 - TuS Xanten II 10:0

Am Ende war es ein deutlicher Sieg für die PSV'ler. Colin Schnerr, Riccardo Hanßen, Sulaiman Sulaiman und Justin Paternoga zeigten eine sehr gute Leistung.  Nur Schnerr und Hanßen mussten jeweils einmal in den Entscheidungssatz. Auch wenn die Sätze an der einen oder anderen Stelle mal knapp waren, wurden am Ende alle Spiele verdient gewonnen.

PSV-Punkte: Sulaiman Sulaiman/Justin Paternoga, Colin Schnerr/Riccardo Hanßen, Colin Schnerr (2), Riccardo Hanßen (2), Sulaiman Sulaiman (2), Justin Paternoga (2)

 

Jungen 13 - TTC BW Sevelen 3:7

Das war ein schwieriges Spiel gegen den Tabellenführer aus Sevelen. Im Doppel unterlagen Paul Wohlrab und Max Schmiemann im fünften Satz. Anschließend konnte nur Paul Wohlrab zwei Spiele gewinnen. Ender Yavuz ging in einem spannenden Match in der Verlängerung des Entscheidungssatzes einmal als Sieger vom Tisch. Max Schmiemann hatte weniger Glück. Er unterlag im fünften Satz.

PSV-Punkte: Paul Wohlrab (2), Ender Yavuz