Wie in jedem Jahr veranstaltete auch 2019 der PSV-Kamp-Lintfort eine Vereinsmeisterschaft. Es wurde eine Einzel- sowie eine Doppelkonkurrenz gespielt. Es gab spannende Spiele zu beobachten und alle Teilnehmer hatten viel Spaß.

 

Einzel-Wettbewerb

Für den Einzelwettbewerb gab es 15 Teilnehmer, die auf vier Gruppen verteilt wurden. Die ersten beiden jeder Gruppe qualifizierten sich für die Endrunde der Herren A, während die Dritt- und Viertplatzierten im KO-Feld die Herren B Runde ausspielten.

Im Herren A Finale standen sich Frank Kufen und Andreas Dargel gegenüber. Kufen besiegte zuvor Pascal Waldmann und Alexander Stark souverän mit 3:0. Für Dargel war es etwas schwieriger. Zwar konnte er Carsten Happ ohne Satzverlust besiegen, doch gegen Jens Tophoven musste er in den Entscheidungssatz. Vielleicht ging ihm da die nötige Kraft verloren, welche er gebraucht hätte, um Frank Kufen zuschlagen. Dieser gewann nämlich auch das Finale mit 3:0 Sätzen und darf sich neuer Vereinsmeister des PSV-Kamp-Lintfort nennen. Dritter wurde Jens Tophoven.

Den Sieg in der Herren B Kategorie konnte sich Janik Bruns sichern. Er gewann sein Finale in drei Sätzen gegen Johannes Helmes. Den dritten Platz holte Marcel Waldmann.

 

Doppel-Wettbewerb

Im Doppel fanden sich 22 Teilnehmer zu 11 Doppeln zusammen. Gespielt wurde in einer 5er und einer 6er Gruppe, wobei hier die ersten zwei Doppel die KO-Phase erreichten. Um den Spaß zu erhöhen und für Fairness zu sorgen, wurde mit Vorgaben gespielt. Das heißt, dass Doppel mit insgesamt weniger TTR-Punkten Vorsprung bekamen.

Das Halbfinale spielten die Partien Frank Vollrath/Frank Kufen gegen Alexander Stark/Guido Steven und Manfred Serwe/Udo Flack gegen Janik Bruns/Pascal Waldmann. Nach zwei spannenden Spielen stand das Finale fest: Frank Vollrath/Frank Kufen traten an gegen Janik Bruns/Pascal Waldmann. Wie schon im Einzel konnte sich Frank Kufen am Ende durchsetzen, so dass das Doppel Vollrath/Kufen Doppelvereinsmeister 2019 wurde. Den dritten Platz belegten Alexander Stark/Guido Steven.