Jungen 18 Bezirksliga Gr. 1

Die erste Jungenmannschaft steht auf dem 5. Tabellenplatz. Zu Saisonbeginn musste die Mannschaft einige krankheitsbedingte Ausfälle verkraften. Dadurch kam es zu wetvollen Punktverlusten. Insgesamt konnten vier Spiele gewonnen werden. Besonders Robin Paus und Nils Michel Roßmann überzeugten mit hoch positiven Bilanzen.

Bilanzen: Adrian Paus (8:10), Fabian Laakman (3:11), Robin Paus (12:5), Nils Michel Roßmann (12:1), Robert Seiler (2:2), Colin Schnerr (0:2)

 

2. Jungen 18 Kreisliga Gr. 1

Die zweite Jungenmannschaft belegt den sechsten Tabellenplatz. Sie konnte nur ein Spiel gewinnen. Kein Spieler schaffte es, eine positive Bilanz zu erspielen. Hier ist in der Rückrunde sicherlich noch eine Steigerung möglich.

Bilanzen: Riccardo Hanßen (4:8), Colin Schner (3:9), Mats Mangelmann (3:8), Sulaiman Sulaiman (4:4), Justin Paternoga (4:4), Jason List (1:1)

 

Jungen 15 Kreisklasse Gr. 3

Die Jungen 15 Mannschaft steht auf Platz fünf der Tabelle. Zwei Spiele konnten gewonnen werden. Ein Spiel ging aufgrund von Aufstellungsproblemen kampflos an die Gegner. In der Rückrunde wird es hoffentlich zu einer Leitungssteigerung des Teams kommen.

Bilanzen: Robin Paus (2:0), Colin Schnerr (4:0), Mats Mangelmann (3:1), Viktor Vidojevski (0:2), Joshua Hofmann (4:7), Jason List (5:6), Nick Jopp (1:1), Phil Kassen (1:1)

 

Jungen 13 Kreisliga Gr. 2

Die Jungen 13 Mannschaft erreichte den 2. Tabellenplatz. Fünf Siege sind ein gutes Ergebnis für die junge Mannschaft. Max Schmiemann überzeugte mit einer hoch positiven Bilanz. 

Bilanzen: Paul Wohlrab (6:4), Max Schmiemann (11:4), Ender Yavuz (9:3), Zinar Erkis (10:5), Nick Jopp (4:1), Phil Kassen (3:0)

 

Jungen 11 Kreisliga Gr. 1 

Die Jungen 11 Mannschaft  wird mit dem 2. Tabellenplatz Vizemeister. Im Spiel um den Meistertitel mussten die jüngsten Postsportler in ihrer ersten Saison die Überlegenheit des Teams vom TTV Rees-Groin anerkennen. Die gesamte Mannschaft zeigte bei zwei Siegen und einem Unentschieden eine gute Leistung.

Bilanzen: Nick Jopp (8:3), Phil Kassen (4:4), Justus Mohr (4:2), Ben Brambosch (5:1), Torben Straetmans (3:1)