In der NRW Liga unterlagen die Damen des PSV Kamp-Lintfort der SV Fortuna Bonn knapp mit 6:8. Annika Meens überzeugte mit 3 Einzelerfolgen. Ein Unentschieden wäre mit etwas Glück möglich gewesen. Im Doppel unterlagen Annika Meens und Lea Sänger im Entscheidugssatz. Sanda Sänger siegte in zwei Einzeln, machte aber gegen Spitzenspielerin Sunnus zu viele leichte Fehler, welche den Sieg kosteten. Rahel Mantel erzielte einen Punkt, Lea Sänger konnte trotz guter Leistung nicht punkten. 

PSV Punkte: S. Sänger (2), Meens (3), Mantel 

Die erste Herren gewann beim SV Union Kevelar-Wetten mit 9:4. Der Bann ist endlich gebrochen. Gegen den Tabellennachbarn musste ein Sieg her, doch die Mannschaft zeigte das Niveu, welches sie spielen kann. Alle Spieler trugen mindestens einen Punkt zum verdienten Sieg bei. Für die nächsten Spiele müssen alle wieder an diese Leistung anknüpfen, es warten noch deutlich schwierigere Gegner.

Punkte: Michael Eichhof/Magnus Vollrath, Marvin Hültenschmidt/Carsten Happ, Magnus Vollrath, Michael Eichhof, Jens Tophoven, Andreas Dargel (2), Carsten Happ und Marvin Hültenschmidt.

Die zweite Herren konnte sich mit 8:2 gegen den SV Millingen IV durchsetzen. Das Spiel war knapper, als es das Ergebniss vermuten lässt. Grundlage für den Erfolg war, dass 4 von 4 Spielen, welche in den Entscheidungssatz gingen, gewonnen werden konnten. Die Mannschaft bewieß Nervenstärke und hatte in den entscheidenen Momenten auch einfach ein bisschen mehr Glück. Am Ende ist es aber ein klarer und verdienter Erfolg, welcher mit 4 Punkten auf das PSV Konto belohnt wird.

Punkte: Kamill Siegel/Pascal Waldmann, Markus Schomer/Manfred Serwe, Pascal Waldmann (2), Kamill Siegel, Manfred Serwe, Markus Schommer (2).

Die dritte Herren gewann gegen den TTC BW Geldern-Veert III mit 8:2. Ein klarer und verdienter Sieg für die Mannschaft. Die Mannschaft war nicht vollzählig, Robin Paus rückte aus der vierten Mannschaft auf. Das Team steht momentan auf Platz 2 der Tabelle, außer dem dominierenden Tabellenführer Tus Borth III konnte die Mannschaft alle hinter sich lassen.

Punkte:  Alexander Stark/Robin Paus, Michael Wieklinski/Ralf Weixler, Michael Wieklinski, Ralf Weixler (2), Alexander Stark (2), Robin Paus

Und auch der vierten Mannschaft gelang ein Sieg an diesem erfolgreichen Wochenende. Die Mannschaft gewann 7:3 gegen den TTC BW Sevelen III. Da die dritte Mannschaft schon am Freitag spielte, konnte Robin Paus auch hier für den PSV starten. Die Partie war relativ knapp, doch der PSV setzte sich knapp durch. Vier Spiele gingen in den Entscheidungssatz, doch wieder zeigten die PSV-Spieler mentale Stärke, drei der vier Spiele wurden gewonnen.

Punkte: Robin Paus/Nils Michel Roßmann, Kai Uwe Machon/Christian Kaiser, Robin Paus(2), Nils Michel Roßmann, Kai Uwe Machon, Christian Kaiser,