PSV ist personell angeschlagen

3:8 Niederlage gegen den SV Walbeck

Im vorgezogenen Spiel der Tischtennis-Verbandsliga gab es für die Damen des PSV Kamp-Lintfort gegen den Tabellennachbarn SV Walbeck eine klare 3:8 Niederlage.

Allerdings fehlten den Lintforterinnen krankheitsbedingt Jana Baumann und Sandra Sänger. Da waren die Erwartungen an das Spiel sehr gering. Die zwölfjährige Lea Sänger kam zu ihrem ersten Einsatz in der Verbandsliga und machte ihre Sache ganz gut, aber zu einem Sieg reichte es erwartungsgemäß nicht. Rahel Mantel, nun an Position eins spielend, erwischte einen sehr guten Tag und gewann im oberen Paarkreuz beide Spiele. Helga Wrona-Krutz blieb ohne zählbaren Erfolg. Gudrun Thomanek steuerte einen weiteren Punkt zum Spiel-Endstand von 3:8 bei. (woja)